Statement


Rolf Abendroths Bilder zeigen keine definierbaren Formen; stattdessen entstehen durch schichten und verwischen der reich aufgetragenen Farben weitläufige Räume. Diese wirken verschleiert, transparent, als könne der Betrachter durch die Oberfläche in unbestimmte Sphären blicken. Einige räumliche Angaben erinnern an weite Naturlandschaften, andere an urbane Landschaften. Manchmal verdichten sich die Bilder  zu atmosphärischen Räume unbestimmter Natur. Die starken Kontraste zwischen Hell und Dunkel öffnen den Bildraum hinter der Malfläche. Die Farbpalette der jeweiligen Bilder wird reduziert, wobei Abendroth durch farbstarke Interventionen einen Durchbruch schafft. Auf diese Weise wird die dynamische Malgeste zu einem lebendigen visuellen Erlebnis und macht den Entstehungsprozess verständlich.

 

©Dr. Stefanie Lucci, Dr. Stefanie Lucci Art Affairs, www.stefanielucci.com

Über mich


Rolf Abendroth lives and works in Düsseldorf
rolf.abendroth@gmail.com

2014 - 2019

2010 - 2013

2010 - 2012

Studium Freie Kunst, Malerei und Grafik an der Freien Akademie für  bildende Künste Essen

Klasse Bernard Lokai - Diplom und Meisterschüler

Studium der Kunstgeschichte Kunsthistorisches, Institut Universität zu Köln

Studium Kunst / Gestalten, Institut für Kunst und Kunsttheorie, Universität zu Köln